€ 1.265.- konnten durch die Aktion von Pascal Hug für den Tierschutz übergeben werden.

Einen ganzen Monat lang lief Pascal Hug von Dog´s Guard mit einigen Mitstreitern für einen guten Zweck.
Der Regio Medienverbund, bestehend aus Berlin-DJM, Rheinhessen-News, Pfalz-News und der Alzeyer-Zeitung, unterstützten diese Aktion.
Pro gelaufenen Kilometer konnte man hierzu einen Betrag x spenden.
Insgesamt 700 Kilometer – und damit 1.265.- EUR sind so in der Adventszeit zur Laufchallenge, die im gesamten Dezember 2018 stattfand, zusammen gekommen.
Diese Spendengelder konnten nun aufgeteilt an 3 soziale Einrichtungen überegeben werden.

€ 506.- an das Altenheim für Hunde in Magdeburg e.V.

-Anzeige-

Bereits bei der letzten Spendenaktion konnte das Altenheim für Hunde in Madgeburg e.V. bedacht werden, so auch bei dieser Laufchallenge.
€ 506.- wurden an Steffi Förster, der 1. Vorsitzenden des Verein übergeben, der sich rein aus Spenden finanziert.

€ 506.- EUR gingen an das Altenheim für Hunde in Magdeburg e.V.

Alte Hunde, die kein zu Hause mehr haben, weil deren Besitzer z.B. verstarb, sollen in den letzten Tagen nicht ohne Liebe verbleiben müssen, so die Devise des Vereins.

€ 510.- an Berufstierrettung Rhein-Neckar UG

Weitere aufgerundete € 510.- übergab Andreas Steinbach im Namen des Regio Medienverbands an die Berufstierrettung Rhein-Neckar, die das Geld dringend für den Umbau ihres neuen Einsatzfahrzeuges brauchen.
“Der Innenraum wird für die Tiertransporte vollständig gedämmt, verkleidet, eine Standheizung sowie Dachklima eingebaut und Strom verlegt” so Michael Sehr, Geschäftsführer der Tierrettung gegenüber dem Regio-Medienverbund.
“Danach geht er zu einer Metallfirma, dort wird das Innenleben (Boxen, Regalsysteme usw.) ins Fahrzeug passgenau angefertigt.” erklärt Sehr weiter.

€ 510.- konnte an die Berufstierrettung Rhein-Neckar übergeben werden.

Einsatzfahrzeug einzigartig in Deutschland

Das Fahrzeug kann für den Transport von mindestens 5 großen Hunden, 6 kleinen und 15 Katzen eingesetzt werden. Zudem wird es für die Tierseuche ausgerüstet. Das bedeutet, dass eine extra Kammer gebaut wird, in dem eine Kadaverbox (beweglich auf Rollen) 1,60×0,80×0,60 m groß speziell für Wildschweine und deren bevorstehenden ASP für das Veterinäramt zur Verfügung steht.
Diese Kammer ist luftdicht verschließbar.
Zudem werden auch in gewissen Abständen Indikatortiere (Wassergeflügel, Füchse, Waschbären und Marder) zur weiteren Tierseuchenabklärung zum CVUA transportiert.
“Hierfür wird es in Kürze mehrere spezielle Lehrgänge geben” erklärt uns Sehr.
Die Anschaffungskosten für das Fahrzeug inklusive Umbau belaufen sich auf 65.000 €.
“Das Fahrzeug wird einzigartig in seinem Einbau und Tätigkeitsfeld in Deutschland sein.” erklärt Sehr nicht ohne Stolz.
Direkt nach der Spendenübergabe klingelte auch schon wieder das Einsatztelefon, 2 Hunde sind in Not, ein ganz normaler Sonntag eben für die Tierrettung.

€ 253.- an Dogs Guard

253.- EUR werden bei Dogs Guard verbleiben für deren Projekte.
Der Verein kümmert sich um Aufklärungsprojekte in Deutschland, Schweiz und Österreich bezüglich der Listenhundeproblematik und der Aktion “Stopp Billigwelpen und Vermehrer”.
Auf Facebook hat der Verein bereits über 26.000 Mitstreiter auf deren Seite.

Die nächste Laufchallenge wird es übrigens bereits im Mai diesen Jahres geben.
Pascal Hug von Dogs erklärt gegenüber dem Regio-Medienverbund: “Gelaufen wird bei dieser Aktion dann für den Verein Sonnenhunde, der sich um verletzte Hunde kümmert und diese auch vermittelt, den AKT Biedesheim, ein Verein, der verletzte (Wild-)Tiere aufnimmt, pflegt und nach Genesung wieder auswildert, wieder für das Altenheim für Hunde in Magdeburg e.V. und Dogs Guard.”
Wir vom Regio-Medienverbund werden diese Aktion selbsverständlich wieder begleiten und unterstützen.

 

Anzeige Alfahosting - Homepage-Baukasten