*** Update 01.03.2019 ***
Der Hype um die Rettung der „FAT RAT“ in Bensheim reisst nicht ab.
Die Alzeyer-Zeitung kommt aufgrund der weltweiten Presseanfragen derzeit kaum dazu, seine lokalen Nachrichten zu bearbeiten.
Vom Washington-Post, über BBC-News, Independent, The Guradian, NewYork Post, Buzzfeed uvm., aber auch TV-Sender aus Taiwan, Japan, Neuseeland und gar aus dem afrikanischen Ghana fragten bei uns an.
Schauspiellegende und Golden Globe Gewinner Ron Perlmann fand die Rettungsatkion jedenfalls Klasse und twitterte:

-Anzeige-

Von PETA wurde die Berufstierrettung Rhein-Neckar zu Helden für Tiere ausgezeichnet

Die Bensheimer Bäckerei Jakob hat sogar einen eigenen Berliner mit einer Ratte kreirt:


Heute um 17.30h wird bei SAT1 LIVE ein weiterer nationaler Beitrag ausgestrahlt werden.
Vor 2 Tagen erst war Michael Sehr mit Andreas Steinbach in Köln live bei STERN TV.


Alzey-Bensheim (as) – Es begann wie ein ganz normaler Einsatz. Michael Sehr von der Berufsstierrettung Rhein-Neckar bekam einen Anruf, dass eine Ratte in einem Gullideckel festsitzt.
Vor Ort stellte er fest, dass diese nicht so einfach zu befreien sei – er rufte die befreundeten Kollegen der Freiwilligen Feuerwehr Bensheim-Auerbach hinzu.
Diese kamen mit 8 Mann, entfernten den Gullideckel, so dass Michael Sehr die Ratte von hinten befreien konnte.
Das unverletzte Tier konnte direkt wieder in seine gewohnte Kanalisation entlassen werden.
Kinder malten dem Tierretter zum Dank noch ein Bild der Befreiungsaktion.

So weit verlief alles „normal“ an einem Arbeitssonntag.
„Für die Rettung stellen wir keine Rechnung“ so Michael Sehr

Was dann folgt war für keinen vorhersehbar, so Christina Köhler, Gesellschafterin der Berufstierrettung Rhein-Neckar.
Nach dem Post auf Facebook, meldete sich ein Sender nach dem anderen, der darüber berichten wollte:

Begonnnen hatten viele regionalen Medien, dann folgte auch schnell die BILD mit einer Berichterstattung, darauf folgten STERN, RTL, PRO7 taff, dann begann es international, nach den holländischen RTL Kollegen, folgten bereits die großen, wie BBC und New York Times, The Independet, The DODO, Buzzfeeds uvm. mit Anfragen.
Diese Pressearbeit wurde zu viel – und die Alzeyer-Zeitung sprang für die Tierrettung ein, um die Flut an Anfragen zu bewältigen.
Andreas Steinbach führte hierzu bereits ein erstes Interview mit dem SWR, welches morgen veröffentlicht werden wird, wie es dazu kam, dass eine kleine Ratte aus dem Südwesten Deutschlands, weltberühmt werden konnte und die größten Medienportale und Verlage, Interesse an der Arbeit der Tierrettung Rhein-Neckar bekamen.

Es sei dabei nicht zu vergesssen, dass die Hauptarbeit der Tierrettung ehrenamtlich ist – und diese überwiegend von Spenden finanziert werden.
Spenden kann jeder über PayPal: info@tierrettung-rhein-neckar.de
Zur Facebookseite gehts HIER.
Webseite: www.tierrettung-rhein-neckar.de

 

 

 

Anzeige Alfahosting - Homepage-Baukasten